Verdi Requiem auf dem Kirchentag in Dresden


Lade Videoplayer...

In Minden findet seit 2008 jährlich ein Community-Dance-Projekt statt. Im Rahmen der Projekte erarbeiten professionelle Tänzerinnen und Tänzer mit Schülerinnen und Schülern, in kleineren Gruppen, passende Choreographien, die schließlich zu einem Gesamtwerk zusammengeführt werden.

„Community Dance Minden“ ist für die Region inzwischen ein fester Begriff geworden, der nach­haltige Arbeit im Bereich Tanz beinhaltet. Das Projekt ist Bestandteil der „KulturSchule“, die durch das Kulturbüro der Stadt Minden koordiniert wird. „KulturSchule“ will kulturelle Bildung in den Mindener Schulen fördern und möglichst dauerhaft verankern. „Community Dance Minden“ verbindet das Ziel zusätzlich mit der Begegnung im gemeinsamen Handeln.

Das erste Community Dance Project fand 2008 mit der Aufführung der „Carmina Burana“ von Carl Orff statt. 200 Schülerinnen und Schüler aus Minden tanzten in der Kampa-Halle unter Anleitung des mexikanischen Choreographen und Tanzpädagogen Miguel Angel Zermeño – unterstützt von den Tänzerinnen des Tanzprojektes Ratsgymnasium. Musikalisch gestaltet wurde die Aufführung durch das Junge Philharmonische Orchester Niedersachsen sowie die Chöre und Kinderchöre der St. Marienkirche Minden unter Leitung von Manuel Doormann. Bei der Aufführung in Dresden lag die musikalische Leitung in dem neuen Kantor der Marienkirche, Andreas Mischke.

Nach „Carmina Burana“ wurde der Community Dance 2009 mit der Aufführung „Schritt für Schritt“ fortgesetzt. Wieder waren mehr als 200 Schüler aller weiterführenden Schulen in Minden am Projekt beteiligt. Für „Schritt für Schritt“ wurde allerdings nicht eine große gemeinsame Choreografie erarbeitet, sondern in Gruppen viele kleine Tanzszenen in verschiedenen Stilen vom klassischem Ballett bis zu Breakdance.

2010 haben 170 Mindener Schülerinnen und Schüler von elf weiterführenden Schulen im Rahmen von Community Dance Verdis „Requiem“ einstudiert. Das Requiem, das den Untertitel „Hommage an das Leben“ trägt, wurde am 11. und 12. September vor insgesamt 3000 begeisterten Zuschauer/innen aufgeführt.

Nun im Jahre 2011 wurde das „Verdi Requiem“ auf dem Kirchentag in Dresden vor 10 000 Menschen aufgeführt.