„Minden erleben 1761“ – historischer Markt


Lade Videoplayer...

Unter der Überschrift „MINDENer LEBEN 1761“ wurden die Besucher vom 19. bis zum 21. August in die Vergangenheit zurückversetzt. Die Obere Altstadt verwandelte sich drei Tage lang in das Jahr 1761. Dort konnte man Adlige und Bauern, Händler und Bettler, Schausteller und Soldaten aus einer längst vergangenen Zeit treffen und bestaunen. Besucher konnten erleben, wie ein Parfümeur aus Pferdedung wohlriechende Essenzen schafft, französische Schneider die Mode der Zeit kreierten, Perückenmacher Rokokofrisuren legten und der Wunderdoktor den Zahnschmerz besiegte.

„Mit dem Tourismusprojekt „Geschichte neu erleben in NRW – Minden 2011-2014“ möchten wir an Deutschlands größte Reenactmentdarstellung des 18. Jahrhunderts in 2009 zum 250. Jahrestag der Schlacht bei Minden anknüpfen“ erklärt MMG-Geschäftsführer Dr. Jörg-Friedrich Sander. So könne man in den kommenden Jahren Geschichte neu erleben in der 1200-jährigen Stadt. Von neuen, mit Spielszenen inszenierten Stadtführungen, historischen Miniaturen, bis hin zu Großinszenierungen – Minden biete eine einzigartige historische Kulisse für neue erlebnisreiche Inszenierungen der Vergangenheit. Unterhaltsam, lehrreich und authentisch werde Geschichte verschiedener Epochen durch internationale Darstellergruppen des Reenactments in Minden lebendig und neu erlebbar.



Schreiben Sie einen Kommentar: