UMGIDO – Afrikanisches Theater


Lade Videoplayer...

Umgido“ ist Afrikanisches Theater! Diese Theaterform ist reich an künstlerischem Ausdruck: afrikanischer Tanz, Geschichtenerzählung, Trommeln, Malerei, Gesang, Bewegung und Tanz, Pantomime, Körpersprache und das Entwickeln von Körperbewusstsein. Es formt die Persönlichkeit aller Mitwirkenden auf positive Weise und fördert in hohem Maße soziale, kognitive und kulturelle Fähigkeiten und Kompetenzen. Das Projekt „Umgido“ führt das Kulturzentrum BÜZ im engen Zusammenwirken mit dem Kulturkonzept der Stadt Minden und dessen Baustein „KulturSchule“ durch. Einige wichtige Ziele des Kulturkonzeptes sind die kulturelle Bildung von Kindern und Jugendlichen und die interkulturelle Arbeit, verbunden mit der Integration von Menschen unterschiedlicher ethnischer Herkunft in unserer Mindener Gesellschaft. Mit dem interkulturell angelegten Projekt „Umgido“ erweiterte das Kulturzentrum BÜZ sein inhaltliches Profil. Kulturen von Migranten werden in den kulturellen Programmen des Kulturzentrum BÜZ und anderer Kulturinstitutionen Mindens zukünftig deutlich stärker im Fokus stehen.
Umgido ist ein Projekt des Kulturzentrum BÜZ. Es ist Teil von „Tanz OWL“. Wir bedanken uns bei der Dr. Strothmann-Stiftung für die großzügige Unterstützung, mit der wir Umgido realisieren können. Mit vierzig Schülern und Schülerinnen der dritten und vierten Jahrgangsstufen aus der Cornelia-Funke-Schule studierte ein Team erfahrener Lehrerinnen und Lehrer im Schuljahr 2010/2011 das Theaterstück „Fudu, die Schildkröte“ im KulturzentrumbBÜZ ein.